Costa neoRiviera startet zur „Slow Cruise“ im Orient

Costa neoRiviera 2

Ab November 2014 wird die Costa neoRiviera, das neue Schiff der Reederei, zur „Slow Cruise“ im Orient starten.

Die Reederei Costa Kreuzfahrten setzt auf „Slow Cruise“: Dieses neue Kreuzfahrt-Konzept, das bereits auf der Costa neoRomantica eingeführt wurde, spricht die Genießer unter den Kreuzfahrtgästen an, denn die Reise bietet den Passagieren längere Aufenthalte in den Anlaufhäfen und exklusive, ungewöhnliche Destinationen abseits der bekannten Pfade. Ab November 2014 wird auch die Costa neoRiviera, das neue Schiff der Reederei, diesem Konzept folgen.

Der aktuelle Costa-Zugang, einst die Grand Mistral von Ibero Cruceros, wird im Zielgebiet der Golfregion unterwegs sein. Die Costa neoRiviera hat mit ihren 624 Kabinen einen eher intimen und persönlichen Charme. Das Interieur des Schiffes und seiner öffentlichen Räume sind inspiriert von der Atmosphäre der italienischen und französischen Riviera und der Amalfi-Küste.

Costa neoRiviera Spa

Das Interieur des Schiffes und seiner öffentlichen Räume sind inspiriert von der Atmosphäre der italienischen und französischen Riviera und der Amalfi-Küste.

In der Wintersaison sind insgesamt elf Abfahrten ab/bis Dubai mit dem neuen Schiff der Costa-Flotte geplant. Die Ziele der siebentägigen Kreuzfahrt „Stilvoll in die Emirate“ sind Maskat im Oman und Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Anja Freyer

Redakteurin, Stipendium und Studium an der University of Indianapolis/USA. Berufserfahrung als Journalistin und Redakteurin für deutsche und amerikanische Tageszeitungen, Kulturredakteurin der Neuen Presse Hannover, freiberuflich für Medienagenturen in der Wirtschaft und im Tourismus unterwegs.