Die spinnen, die Kreuzfahrtpassagiere!

Kreuzfahrt-lustigObelix verspeiste keine mit Wunderkerzen gespickten Wildschweine auf dem Traumschiff, noch entdeckte er Amerika in seinem 22. Abenteuer „Die große Überfahrt“ mit der QM2 – aber es macht Spaß, sich Obelix auf einem Ozeandampfer vorzustellen. Das ausgesprochen sympathische Buch Eine Kreuzfahrt, die ist lustig seines geistigen Vaters René Goscinny handelt zwar nicht von dem bauernschlauen Gallier, nimmt aber bisweilen dessen Perspektive ein. „Es gibt zwei große Kreuzfahrtrouten“, stellt Goscinny fest, sich dabei auf das Wesentliche konzentrierend wie Obelix. „Die erste führt in die Tropen. Auf dieser Tour kann man feststellen, dass die Küstenstädte von Miami bis Cannes, von Port of Spain bis Montevideo sich alle gleichen: Große Gebäude erheben sich unmittelbar am Meer, davor eine Promenade mit Palmen und Spazierwegen, die mit Mosaiken verziert sind.“ Und die zweite Route? Sie führt durch das Mittelmeer: Sie „ist die Ruinen-Tour. Säulen, Statuen ohne Nasen, Schalen, Urnen und Münzen sind die Hauptsehenswürdigkeiten dieser Reise.“ Scharf beobachtet, aber vielleicht doch etwas zu verkürzt dargestellt. Goscinnys Einteilung der unterschiedlichen Charaktere der Kreuzfahrtschiffe ist ähnlich pointiert, aber für einen unerfahrenen Passagier sicher von größerem Nutzen: „Es gibt vier Kategorien von Fahrgastschiffen: Tänzer-, Spieler-, Trinker- und Beischläferschiffe.“ Die auf diese Einteilung folgende Beschreibung der jeweils anzutreffenden Reisenden lässt einen mit Obelix feststellen: „Die spinnen, die Kreuzfahrtpassagiere!“ Und das ist nicht böse gemeint, bedeutet es doch nur – wie wir seit den mit Asterix und Obelix verbrachten Tagen unserer Kindheit wissen –, dass das Leben auch außerhalb eines kleinen gallischen Dorfes wunderbar bunt ist.

Eine Kreuzfahrt, die ist lustig

Christian Richard Gülde

Magister der Philosophie, Sprachwissenschaft und Literatur. Berufserfahrung als wissenschaftlicher Autor, Redakteur und Kommunikationsberater. Erfolgreich tätig für IT- und Handels-Unternehmen, NPOs, Buchverlage, Magazine, Tageszeitungen und Online-Medien. Seit fast 20 Jahren dem Rätsel Kommunikation auf der Spur. Weitere Schwerpunkte: Maritime Wirtschaft, Health, Wirtschaft & IT.