Highlights für „Sehleute“

 © Port of Kiel

© Port of Kiel

Wer Fernweh verspürt, aber auf den nächsten Urlaub noch warten muss, sollte sich ein paar Termine im Kalender rot anstreichen. Dann nämlich ist Rushhour in den deutschen Häfen: Gleich mehrere große Kreuzfahrtschiffe liegen an diesen Tagen Seite an Seite in Hamburg, Kiel, Warnemünde und Bremerhaven am Kai – shiptrips.de hat für Sie die Hafen-Highlights 2015 zusammengestellt.

Hamburg: 170 Schiffe im Jahr

In Deutschlands größtem Hafen ist mit fast 170 Kreuzfahrtschiff-Anläufen eigentlich immer was los. Besonders lohnenswert ist eine Reise in die Hansestadt während der Cruisedays vom 11. bis 13. September mit der großen Schiffsparade von Deutschland, Europa, AIDAbella und Mein Schiff 4 am Abend des 12. September. Spannend wird es allerdings bereits am 2. Mai mit den drei Kussmundschiffen AIDAdiva, AIDAbella und AIDAmar, zu denen sich auch noch die Europa 2 gesellt; ebenso am 9. Mai mit Queen Elizabeth, AIDAbella, Amadea und dem neuen ZDF-Traumschiff Artania. Am 12. Juni ist dann mal wieder die Queen Mary 2 in Hamburg und befindet sich mit der Deutschland und der Hanseatic in bester Gesellschaft. Ein wahrer Gigant kommt schließlich am 23. Oktober die Elbe hinaufgefahren: die brandneue Norwegian Escape, die derzeit noch bei der Meyer Werft den letzten Schliff erhält.

Kiel: Vier Luxusliner am Tag

Der drittgrößte Reisewechselhafen in Nordeuropa wird in diesem Jahr 20 verschiedene Kreuzfahrtschiffe begrüßen können, an vier Tagen sogar jeweils vier Luxusliner – zusätzlich zu den Fähren der Color Line, der Stena Line und von DFDS Seaways: Am 30. Mai kommen AIDAcara, AIDAluna, MSC Orchestra und die Hamburg, am 25. Juli AIDAcara, Mein Schiff 4, MSC Orchestra und Costa Pacifica, am 8. August AIDAcara, AIDAluna, Eurodam und MSC Orchestra und am 22. August AIDAcara, AIDAluna, Mein Schiff 4 und einmal mehr die MSC Orchestra.

Warnemünde: Rekord am 5. Juli

Im bedeutendsten Kreuzfahrthafen in der südlichen Ostsee mit rund 180 Anläufen in diesem Jahr kommen Sie den Kreuzfahrtschiffen besonders nah. Ein Besuch an der Mündung der Warnow lohnt sich beispielsweise am Abend des 22. Mai, wenn innerhalb einer Stunde AIDAdiva, Viking Star und Costa Favolosa auslaufen. Rekordverdächtig ist der 5. Juli, wenn morgens zwischen 6 Uhr und 9:30 Uhr Eurodam, Seven Seas Voyager, Viking Star, MSC Sinfonia und Celebrity Silhouette einlaufen. Viel zu tun haben die Warnemünder Hafenarbeiter auch am 17.Juli, wenn sie Eurodam, Viking Star, AIDAdiva und Costa Favolosa vertäuen müssen. Im August gibt es sogar vier Tage, an denen jeweils vier Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde sind: am 2. August kommen Star Legend, Viking Star, Norwegian Star und MSC Sinfonia, am 8. August Marina, Crystal Symphony, AIDAmar und Amadea, am 11. August der Fünfmast-Stagsegelschoner Wind Surf sowie Rotterdam, Norwegian Star und Celebrity Eclipse und am 30. August AIDAdiva, Empress, MSC Sinfonia und Prinsendam.

Bremerhaven: Pflichttermin für Schiffsspotter

Vom Café des Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) hat man einen guten Blick auf die Kreuzfahrtschiffe, die von hier in diesem Jahr mehr als 60 Mal in die Nordsee auslaufen. Wer schon immer mal ein Schiff der Hurtigruten sehen wollte, kommt am besten am 30. April nach Bremerhaven, wenn dort die MS Fram neben der National Geographic Explorer festmacht. Mit der Marina kommt eines der schönsten und luxuriösesten Kreuzfahrtschiffe am 6. Juni in die einzige direkt an der Nordsee gelegene deutsche Großstadt. Und am 10. September treffen sich dort die drei Phoenix Schiffe Albatros, Amadea, Artania mit der Berlin – für echte Sehleute ein Pflichttermin.