Neue Attraktion auf den Weltmeeren: Star Clippers baut Megasegler

Mikael Krafft, Inhaber der Reederei Star Clippers.  © Star Clippers

Mikael Krafft, Inhaber der Reederei Star Clippers. © Star Clippers

Mikael Krafft, Inhaber der Reederei Star Clippers, will sich noch einmal selbst übertreffen: Wie er jetzt in Monaco offiziell mitteilte, lässt er in Split einen vierten Großsegler bauen, der die Royal Clipper als derzeit größtes Segelschiff der Welt ablösen wird. Im zweiten Halbjahr 2017 soll die Fünf-Mast-Bark, die Platz für 300 Passagiere bietet, in See stechen.

„Früher habe ich nach dem Vorbild historischer Segelschiffe Modelle gebaut, jetzt entstehen sie in Originalgröße“, erklärt der gebürtige Schwede und passionierte Segler mit einer sympathischen Portion Selbstironie. Das neue Schiff, dessen Name noch nicht feststeht, folgt dem Vorbild der „France II“, die 1911 von einer französischen Werft als schon damals größtes Segelschiff der Welt gebaut wurde. „Andere Kreuzfahrtschiffe bereisen die Welt auf der Suche nach Attraktionen“, erklärt Mikael Krafft, „bei Starclippers ist das anders: Wir sind die Attraktion. Wenn unsere Segler etwa in Venedig anlegen, dann stoppt die ganze Stadt und alle zücken ihre Kameras.“

Die Skizze des Neubaus. © Star Clippers

Die Skizze des Neubaus. © Star Clippers

Wird realisiert: Der vierte Großsegler von Star Clippers, der 2017 die Royal Clipper als derzeit größtes Segelschiff der Welt ablösen wird. © Star Clippers

Wird realisiert: Der vierte Großsegler von Star Clippers, der 2017 die Royal Clipper als derzeit größtes Segelschiff der Welt ablösen wird. © Star Clippers

Die Royal Clipper, das derzeit größte Segelschiff der Welt. © Star Clippers

Die Royal Clipper, das derzeit größte Segelschiff der Welt. © Star Clippers

Der neue Megasegler stellt mit 34 Suiten und vier Eignerkabinen, die alle über Balkone verfügen, auch anspruchsvolle Kreuzfahrtgäste zufrieden. Darüber hinaus wird es drei Pools und eine Diving Bar für das jüngere Publikum geben.

Unabhängig von einer hochwertigen Ausstattung setzt Star Clippers auf ein familiäres Ambiente an Bord. Jeder Gast soll wie auf seiner privaten Segelyacht zu reisen. „Doch vor allem steht bei Star Clippers das Segelerlebnis im Vordergrund“, erklärt Mikael Krafft, der seinen Sohn Eric bereits im Alter von wenigen Tage mit auf seine erste Segeltour nahm. Während die Royal Clipper wie ihr historisches Vorbild „Preußen“ an allen Masten Rahsegel setzt, werden die Aufbauten des neuen Flaggschiffs von Star Clippers exakt der „France II“ nachempfunden und als Bark getakelt: mit Schratsegeln am hinteren Mast.

Auch für 2016 stehen bei Star Clippers bereits Neuerungen an: Nach fünf Jahren Pause kehrt die Reederei in fernöstliche Gewässer zurück. Die Star Flyer kreuzt im Winterhalbjahr 2016/2017 ab/bis Phuket und Singapur.

Neubau Star Clippers:

  • Segelschiff: Fünfmast-Bark
  • Länge über Bugspriet: 162,22 Meter
  • Breite: 18,50 Meter
  • Segelfläche: 6.350 Quadratmeter
  • Passagiere: 300 in 150 Kabinen, 34 Suiten mit Balkon plus 4 Eigner-Suiten
  • Ausstattung: 3 Pools, Diving Bar, Bade-Plattform, Spa & Massage, große, offene Holzdecks
  • Flagge: Malta
  • Werft: Brodosplit, Split / Kroatien

Buchung einer Star Clippers Kreuzfahrt bei:

Star Clippers Kreuzfahrten GmbH
Konrad-Adenauer-Str. 4
30853 Langenhagen
Email: info@star-clippers.de
www.star-clippers.de

Gebührenfreie Service-Nummer: 00800 – 78 27 25 47

 

Jutta Lemcke

Liebt ihre Heimatstadt Hannover - ist aber genauso gerne rund um den Globus auf Reisen. Ob die sieben Weltmeere, asiatische Mega-Metropolen oder die endlosen Wüsten Afrikas - die Journalistin und Buchautorin fühlt sich ganz zuhause, wenn sie in der Ferne unterwegs ist.