Zum ersten Mal in Hamburg: die Sea Spirit der russischen Reederei Poseidon Expeditions

© C.R.Gülde

© C.R.Gülde

Unsere Neugier war groß: Die russische Reederei Poseidon Expeditions stellte am 17. Mai 2015 ihr neues Expeditionsschiff Sea Spirit vor, das zum ersten Mal in Hamburg festmachte. Vertriebs- und Medienpartner hatten Gelegenheit, das gut 90 Meter lange Schiff und seine sympathische Crew auf einer kleinen Runde durch den Hamburger Hafen kennenzulernen. Nachfolgend findet Ihr unsere ersten – positiven! – Eindrücke in einem kurzen Videoclip sowie die offizielle Pressemeldung. Ein ausführlicherer Bericht über die Sea Spirit und ihre Routen wird folgen.

Pressemeldung

Hamburg, 17. Mai 2015 – „Immer größer“ ist der Trend in der weltweiten Kreuzfahrtbranche. „Immer spannend“ sind die indes die Routen der »Sea Spirit« – des kleinsten deutschsprachig geführten Expeditions-Kreuzfahrtschiffes. Zum ersten Mal macht die »Sea Spirit«, die Platz für 114 Passagiere bietet, zum Auftakt der kommenden Arktis-Saison am 17. und 18. Mai in Hamburg fest. Auch, um neue Kayaks und Zelte für die Gäste an Bord zu holen: Denn die Exkursionen der »Sea Spirit« beginnen dort, wo andere Kreuzfahrtschiffe niemals auftauchen. So stehen in den kommenden Monaten die Erkundung von Franz Josef Land, die Umrundung Islands und der größte Fjord der Welt an der Ostküste Grönlands auf dem Fahrplan des Expeditionsschiffes.

Das Magazin National Geographic wählte die Route nach Ostgrönland zu einer „Reise des Lebens“ – dann steuert das Expeditionsschiff in den Scoresbysund, das größte Fjordsystem der Erde. Die Gäste an Bord der »Sea Spirit« dringen in Regionen fernab jeglicher Zivilisation vor und erleben so das Abenteuer Expedition pur.

Mit maximal 114 Passagieren ist die »Sea Spirit« das kleinste, deutschsprachig geführte Expeditionsschiff überhaupt. Die Eisklasse für Fahrten durch polare Regionen, qualifizierte deutschsprachige Lektoren und Wissenschaftler sowie ausschließlich Suiten sorgen für intensive Naturerlebnisse und gehobene 4-Sterne-Qualität.

Jan Bryde, Geschäftsführer Poseidon Expeditions GmbH: „Mit der »Sea Spirit« starten wir im Norden mit außergewöhnlichen Routen um Spitzbergen und Franz Josef Land. Eine faszinierende Natur, die unsere Gäste hautnah erleben werden. Unser Expeditionsteam wird nicht nur spannende Ausflüge mit unseren zwölf bordeigenen Zodiacs anbieten, sondern mit fesselnden Vorträgen dieses Ökosystem erklären.“

Im Mai 2014 hat Poseidon Expeditions nach Großbritannien, USA, Russland, Japan und China die erste Niederlassung in Deutschland gegründet.

Die Auftakt-Routen der »Sea Spirit«:

Wildes Schottland und Island 18.05. – 02.06.2015
Umrundung Island 02.06. – 12.06.2015
Island, Jan Mayen und Spitzbergen 12.06. – 23.06.2015
Spitzbergen intensiv 23.06. – 03.07.2015
Spitzbergen und Franz Josef Land 03.07. – 16.07.2015
Spitzbergen und Franz Josef Land 16.07. – 28.07.2015
Umrundung Spitzbergen 28.07. – 07.08.2015
Spitzbergen und Franz Josef Land 07.08. – 19.08.2015
Umrundung Spitzbergen 19.08. – 29.08.2015
Spitzbergen, Grönland und Island 29.08. – 11.09.2015
Ostküste Grönland 11.09. – 23.09.2015
Wildes Schottland und Island 23.09. – 07.10.2015
Im Winter 2015/16 nimmt Poseidon Expeditions mit der »Sea Spirit« Kurs auf die Antarktis.

Weitere Informationen:

Poseidon Expeditions

Telefon: 040 – 756 68 555

anfrage@PoseidonExpeditions.com

www.PoseidonExpeditions.de

Poseidon Expeditions, 1999 gegründet, und mit Vertretungen weltweit präsent, zählt zu den führenden Anbietern von Expeditions-Kreuzfahrten in die Arktis und Antarktis. Einzigartig sind dabei die Nordpol-Expeditionen an Bord des Eisbrechers “50 Years of Victory”. Poseidon Expeditions ist nicht nur Mitglied der renommierten Organisationen IAATO (International Association of Antarctic Tour Operators), der AECO (Association of Arctic Expedition Cruise Operators), Polar Bear International sowie des WWF (World Wildlife Found), sondern informiert die Passagiere an Bord durch qualifizierte deutsch- und englischsprachige Lektoren u.a. zu Umweltthemen in polaren Gewässern. Gleichzeitig unterstützt das Unternehmen Wissenschaftler bei ihrer Forschung in den Polarregionen. Zur Flotte zählen neben dem Eisbrecher »50 Years of Victory« die baugleichen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe »Sea Explorer« und ab Mai 2015 »Sea Spirit«

www.PoseidonExpeditions.de